Eislaufverein e.V.

WK 2017 Inzell Skatespeczial Cup

Zugriffe: 12
Drucken E-Mail

Am 18. und 19. November 2017 fand in Inzell der diesjährige Internationale Skatespeczial Cup statt.
Sportler aus mehreren Ländern messen Ihr Können auf dem Eis.
In diesem Jahr waren neben deutschen Sportlern auch Sportler aus Tschechien,
Polen und Österreich dabei. Unsere Sportler konnten ihre guten Leistungen unter Beweis stellen
und tolle Platzierungen erreichen. Wenn auch Ihr Lust habt, das Eislaufen einmal auszuprobieren,
dann kommt doch dienstags oder donnerstags einmal im Eisstadion in Crimmitschau vorbei.
Das Training startet immer um 15:00 Uhr.

 

    

 

Vorstandswahl 2017

Zugriffe: 182
Drucken E-Mail



An der Spitze des Crimmitschauer Eislaufvereins (CEV) ist eine Ära zu Ende gegangen.
Nach 25 Jahren als Vorsitzender trat Klaus Lindner bei der Vorstandswahl vor wenigen Tagen nicht mehr an.
Bereits vor mehreren Monaten musste er aufgrund einer Krankheit kürzer treten,
nun hat Herr Lindner die Verantwortung des 1. Vorsitzenden Jörg Drechsler abgegeben.
Dieser wurde von den Mitgliedern ebenso wie Susann Brazdil (2. Vorsitzende),
Schatzmeisterin Birgit Platte und Jugendwart Uwe Ackermann einstimmig in den Vorstand gewählt.
Für seine Verdienste und das Engagement für den Eisschnelllauf in Crimmitschau wurde
Klaus Lindner nicht nur zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt,
sondern erhielt auch die Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen in Gold.
Diese Auszeichnung wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung zudem
an Trainerin Eva Maaßen und in Silber an Uwe Ackermann verliehen.


Der langjährige CEV-Trainer Heinz Wolfram,
der 1960 an den Olympischen Winterspielen in Squaw Valley teilnahm,
erhielt mit der Ehrenplakette die höchste Auszeichnung des Landessportbundes.
Während der rund 50 Mitglieder zählende Verein finanziell und organisatorisch gut aufgestellt ist,
bereitet die Entwicklung im Nachwuchsbereich Sorgen.
Zwar werden jede Woche mehrere Kindergartengruppen betreut,
als Mitglieder bleiben jedoch nur wenige Mädchen und Jungen beim Eisschnelllauf.
Der neue Vorsitzende Jörg Drechsler machte zum Abschluss der Versammlung deutlich,
dass die Nachwuchsgewinnung noch stärker in den Fokus rücken soll.

Weitere Auszeichnungen:
Susan Hartmann, Birgit Platte (jeweils Ehrennadel in Silber des LSB),
Jörg Drechsler, Birgit Platte (Ehrennadel des Sächsischen Eissportverbandes (SEV) in Gold),
Peggy Donath, Karsten Herde (Ehrennadel des SEV in Silber),
Jörg Präger (Ehrennadel des SEV  in Bronze).

Cev Flyer

Zugriffe: 2580
Drucken E-Mail

Massenstart bei Talente-Treff

Zugriffe: 578
Drucken E-Mail

Freie Presse Artikel (erschienen am 20.02.2017 )

Verein bekommt neues Siegerpodest gesponsort

Zugriffe: 1613
Drucken E-Mail

Neues Siegerpodest für unsere schnellsten

vom ehem. Eisläufer

Sieger Stehen auf neuem Podest

CEV Pokal 2012

Zugriffe: 704
Drucken E-Mail

Vorgezogenes Weihnachtsfest

Eisschnellläufer bescheren sich selbst durch ihre Leistungen mit Pokalen und Urkunden

Den umstrittenen Wettkampftermin für den Einladungswettkampf des CEV, zwei Tage vor Weihnachten, nahmen 5 Vereine war, mit insgesamt 50 Kinder von 8 – 10 Jahren.

Sie waren in der Vorweihnachtsfreude alle gut aufgelegt, absolvierten ihre 2 Starts über 100, 200 oder 500m mit Bravour und hatten beim abschließenden 12-Runden-Mannschaftslauf viel Spaß am Eisschnelllaufwettkampf. Mit der Anfeuerung ihrer Sportkameraden und der zahlreich erschienenen Eltern und Angehörigen motiviert. Insgesamt wurden über 50 persönliche Bestzeiten erzielt, von denen 20 von Sportlern des CEV aufgestellt wurden.

Die beachtlichste Leistung vollbrachte dabei Leonie Rauscher. Sie verbesserte sich über 500m um 4 Sekunden auf 59,33 s und unterbot damit erstmals die 60-Sekunden-Grenze auf der Kleinbahn.

Dafür wurde sie mit dem Pokal für die „beste sportliche Leistung“ der Mädchen ausgezeichnet. Sie bereitete sich damit selbst ein schönes Geschenk an ihrem zehnten Geburtstag.

Von unseren CEV Sportlern erzielten bei jedem Start Bestzeit:

Eline Männel, Aimee Keller, Josephine Müller, Janika Schulze, Celina Chantal Pusch, Salina Wolfram und Luca Justyne Langhof. Lea Wellmann und Angelina Mayer konnten das durch Sturz nicht schaffen.

Mit ihren Mehrkampfplatzierungen schafften unsere Kinder gute Verbesserungen:

Eline Männel 4. Josephine Müller 3. Amy Otto 7.

Aimee Keller 5. Janika Schulze 4. Celina Chantal Pusch 6.

Salina Wolfram 8. Luca Justyne Langhof 12. Lea Wellmann 13.

Leonie Rauscher 1. Alexandra Böhm 6. Angelina Mayer 8.

Giovanny Demmler 3.

Die beste Leistung bei den Jungen erzielte Benjamin Derksen aus Mylau. Der Neunjährige lief die 100m in 13,95 sec.

Im 12-Runden-Mannschaftslauf siegte ebenfalls die 1. Mannschaft aus Mylau, vor der 1. Mannschaft des CPV.

Die 1. Mannschaft des CEV erkämpfte sich trotz Sturz den 3. Platz.

In der Pokalwertung der Vierer-Mannschaften siegten die Sportler aus Mylau, vor dem CEV und dem CPV.

Vierte wurden der EV Dresden vor der 2. Mannschaft aus Mylau und dem Berliner TSC.

Ergebnisse: Beste Leistung Mädchen: 1.Rauscher, CEV 2. Schlörb, Dresden,3. Spörl , Mylau Beste Leistung Jüngen: 1. Derksen 2. Zähringer 3. Seifert, alle Mylau.

Bei der Siegerehrung freuten sich alle Teilnehmer über ihre Urkunde für die erreichte Platzierung im Zwei-Strecken-Mehrkampf.

Normen D1-C Kader Eis

Zugriffe: 1197
Drucken E-Mail

 

Normen D1 - C Kaderer Eis                
                     
 Disziplin  Altersklasse  E1  Altersklasse  E2  Altersklasse  D1  Altersklasse  D2  Altersklasse  C1
  männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl.
EGLB 45,00 sec 45,00 sec 38,00 sec 38,00 sec % % % % % %
200m % % 23,50 sec 23,50 sec % % % % % %
300m % % % % 30,50 sec 30,50 sec % % % %
500m % % 55,00 sec 55,00 sec 49,50 sec 44,50 sec 46,50 sec 42,50 sec 1:25,00 min 1:32,00 min
1.000m % % % % 1:38,5 min 1:41,5 min 1:30,00 min 1:35,00 min 1:25,00 min 1:32,00 min
1.500m % % % % % % 2:22,5 min 2:14,50 min 2:14,50 min 2:22,00 min
3.000m % % % % % % % % 4:40,00 min %



Normen D1-C Kader Athletik

Zugriffe: 1174
Drucken E-Mail

 

Disziplin Altersklasse E1 Altersklasse E2 Altersklasse D1 Altersklasse D2 Altersklasse C1/C2
  männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl. männl. weibl.
                     
60m 10,50 sec 10,50 sec 10,00 sec 10,00 sec 9,40 sec 9,50 sec 9,20 sec 9,30 sec 9,00 sec 9,10 sec
800m 3:15,00 min 3:15,00 min % % % % % % % %
1.500m % % 6:20,00 sec 6:20,00 sec 5:50,00 sec 6:10,00 sec 5:40,00 sec 5:55,00 sec % %
3.000m % % % % % % 12:25,00 min 13:40,00 min 12:15,00 min 13:30,00 min
Schlusssprung 1,60 m 1,60 m % % % % % % % %
3-er Sprung % % 5,50 m 5,50 m 5,85 m 5,75 m 6,00 m 5,95 m % %
5-er Sprung % % % % % % 11,00 m 10,20 m 11,20 m 10,40m
Stäbelauf % % % % % % 60,00 sec 63,00 sec 59,00 sec 62,00 sec

Normen E-Kader Athletik und Eis

Zugriffe: 1275
Drucken E-Mail

 

Normen E-Kader Athlethik und Eis
         
Disziplin Altersklasse F2 Altersklasse E1
  männl. weibl. männl. weibl.
         
60m 11,00 sec 11,00 sec 10,50 sec 10,50 sec
800m 3:50,00 min 3:50,00 min 3:15,00 min 3:15,00 min
Schlusssprung 1,45 m 1,45 m 1,60 m 1,60 m
KaBu 17,00 sec 17,00 sec 16,50 sec 16,50 sec
EGL B1 27,00 sec 27,00 sec % %
EGL B % % 42,50 sec 42,50 sec

Neue Altersklasseneinteilung

Zugriffe: 998
Drucken E-Mail

Neue Bezeichnung der Altersklassen

mit Beginn dieser Saison werden bei den

Eisschnellläufern neue Altersklassenbezeichnungen eingeführt

die AK 8 heisst jetzt F1 Junioren/innen Stichtag ist der 01.07.04

die AK 9 heisst jetzt F2 Junioren/innen Stichtag ist der 01.07.03

die AK 10 heisst jetzt E1 Junioren/innen Stichtag ist der 01.07.02

die AK 11 heisst jetzt E2 Junioren/innen Stichtag ist der 01.07.01

die AK 12 heisst jetzt D1 Junioren/innen Stichtag ist der 01.07.00

die AK 13 heisst jetzt D2 Junioren/innen Stichtag ist der 01.07.99

die AK 14 heisst jetzt C1 Junioren/innen Stichtag ist der 01.07.98

die AK 15 heisst jetzt C2 Junioren/innen Stichtag ist der 01.07.97

Skatespezials Cup Inzell 2012

Zugriffe: 1415
Drucken E-Mail

Elbe-Pokal 2013

Zugriffe: 1150
Drucken E-Mail

20. Internationaler Elbe-Pokal in Dresden

Mit einer kleinen Delegation von nur 7 Aktiven, 2 Jungen und 5 Mädchen,

starteten wir unter der Leitung von Susann Hartmann und Jörg Präger.

Sicherlich hätten wir mit Nick Demmler und Maxi Ackermann

die Mannschaft noch wirkungsvoll verstärken können, aber das ....

 

Unter ungünstigen Witterungsbedingungen, gaben alle ihr Bestes und

schnitten am 1. Tag mit 62 Platzpunkten als Vierte ab.

Die Platzierungen unserer Teilnehmer am Sonnabend

 

200 m 300 m 500 m

Leonie Rauscher 4. Platz 3. Platz

Giovanny Demmler 4. Platz 2. Platz

Laura Martin 1. Platz 1. Platz

Elisabeth Jung 4. Platz 4. Platz

Lisa Günther 8. Platz 9. Platz

Franka Olejak-Matthes 10.Platz 12. Platz

Lukas Pasold 6. Platz 6. Platz

Am Sonntag Vormittag gab es einige Steigerungen,

auf Grund beständiger Leistungen konnte aber der 4. Platz

in der Pokalwertung gehalten werden.

die Sonntagsplatzierungen:

200/300 m gesamt

Leonie Rauscher 6. Platz 3. Platz

Giovanny Demmler 2. Platz 2. Platz

Laura Martin 1. Platz 1. Platz

Elisabeth Jung 3. Platz 4. Platz

Lisa Günther 3. Platz 8. Platz

Franka Olejak-Matthes 11.Platz 9.. Platz

Lukas Pasold 8. Platz 6. Platz

Beim abschliesenden Staffellauf konnten wir, durch einen ausgeliehenen Sportler aus Berlin, teilnehmen und belegten den 5. Platz

Weihnachtsfeier unserer Sportler

Zugriffe: 1111
Drucken E-Mail

Der Weihnachtsmann überrascht unsere Sportler beim Training

Dank vieler Eltern, konnte auch in diesem Jahr wieder

eine Weihnachtsfeier für unsere Sportler stattfinden.

Kurz vor Ende der Trainingszeit, überraschte der Weihnachtsmann

die kleinen Sportler auf dem Eis.

danach organisierten die Elten eine gemütliche Feier im Eisstadion.

Im liebevoll dekorierten VIP Raum unseres Eisstadions genossen unsrere Sportler

Plätzchen, Lebkuchen und andere leckere Dinge.

Weihnachtfeier 2011

Ehrung unseres Vorsitzenden

Zugriffe: 1341
Drucken E-Mail

Klaus Lindner wurde mit der David-Friedrich-Oehler-Medaille geehrt.
Der Vorsitzende des Crimmitschauer Eislaufvereins erhielt die Auszeichnung für seine Verdienste um die Nachwuchsarbeit im Eisschnelllauf und sein ehrenamtliches Engagement auf Landes – und Bundesebene.
Klaus Lindner hatte 1990 den CEV mit gegründet und ist ihm bis heute treu.

 

Lindner Oehler Medaille

Deutsche Meisterschaft 2013

Zugriffe: 1362
Drucken E-Mail

 

Berlin. Bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren, 13 bis 15 Jahre, erfüllte die kleine Delegation unseres Eislaufvereins die Erwartungen.

Maxi Ackermann lief mit der Staffel Sachsen I zum Meistertitel.

Selina Raack konnte in der Mannschaft Sachsen II auf den Bronzeplatz laufen.

Dabei ging es über 4 x 1 Runde denkbar knapp zu.

Anne Hartmann erlief sich mit der Staffel Sachsen II der 14/15 – Jährigen den 3. Platz.

Im Mehrkampf um die Deutschen Meistertitel schnitten die 6 Mädchen des CEV ebenfalls sehr gut ab. Sie waren durch ihre Trainerin Eva Maassen auf den Saisonhöhepunkt sehr gut vorbereitet worden und erzielten mit insgesamt 8 persönlichen Bestzeiten.

Mit einem sehr guten 4. Platz im Mehrkampf schrammte Anne Hartmann am Podium nur knapp vorbei. Trotz zweier persönlicher Bestmarken über 500 und 1500 m fehlten ihr zum Schluss 0,43 s zur Bronzemedaille.

Antonia Herold, eine Altersklasse älter, platzierte sich als beste Vertreterin Sachsens als Fünfte. Sie hatte ihr bestes Ergebnis im ersten 500m-Lauf, bei dem sie den 3. Platz erzielte. Michelle Ackermann und Belin Hertel erzielten die Mehrkampfplätze 9 und 11 und erfüllten damit auch die Erwartungen. Bei den Jüngsten, Selina Raack und Maxi Ackermann wurden mit drei bzw. zwei persönlichen Bestzeiten in der Altersklasse der Dreizehnjährigen der 8. und 11. Platz erlaufen. Für die erst zwölfjährige Maxi, besonders nennenswert, da sie im Feld der Dreizehn-jährigen starten musste.

 

Gegenüber dem Vorjahr verbesserten sich alle Teilnehmerinnen mit ihren Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften.

 

Sachsen Meisterschaft 2013

Zugriffe: 1064
Drucken E-Mail

Dresden. Bei den Sächsischen Meisterschaften auf der „Großbahn“ (333,33m) im Ostragehege erreichten die 10- und 11 jährigen Aktiven des CEV´s im heftigen Schneetreiben des Samstags den 3. Platz durch Leonie Rauscher und Laura Martin. Mit dem 5. Platz von Angelina Mayer, 9. Alexandra Böhm bei den Zehnjährigen, dem 4. Platz von Elisabeth Jung und dem 6. Platz von Lisa Günther konnten sich die Mädchen gut platzieren. Lukas Pasold wurde im Feld der elfjährigen Jungen 6, während Benedikt-Pascal Kohl den 10. und Tim Winter den 12. Platz belegten. In der Staffel Junioren E belegte der CEV den 2. Platz, wurde also Vizemeister von Sachsen.