Eislaufverein e.V.

Sponsoren unseres Vereins

Zugriffe: 1427
Drucken E-Mail

 

Auf diesem Wege möchten wir uns bei all unseren Sponsoren

für die langjährige und tatkräftige Unterstützung bedanken.
Dank diesem dauerhaften Engagement,

besteht unser Verein nun schon über 25 Jahre.

 

Logo der Zimmerei Gottsmann (ein Holzquerschnitt)Logo der Firma Cofatel, Büro- und Kommunikation

 
 

Logo des Pflegedienst Hupfer (eine Maus mit Arztkoffer)

 

 

 

Logo des Pflegedienst Hupfer (eine Maus mit Arztkoffer)

 

 

 

 

 

 Logo der Firma Cofatel, Büro- und Kommunikation

 

 

 

Auch in Zukunft wollen wir jungen Menschen ermöglichen ihre Freude

am Sport auszuleben und Sie weiter fördern.

Möchten Sie auch etwas dazu beitragen?
Dann werden Sie doch einer unserer Sponsoren.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sie möchten uns eine kleine Spende zukommen lassen? Auch kein Problem!
Natürlich erhält bei uns, jeder eine gültige Spendenquittung und

dazu ein herzliches Dankeschön!
Konto Sparkasse Zwickau :

IBAN : DE70 87055000 2258007863
BIC : WELADED1ZWI

 

Materialwagen für den CEV

Zugriffe: 1180
Drucken E-Mail

COFATEL spendet Materialwagen für den CEV

 

 

Vorstandsvorsitzender des Crimmitschauer Eislaufvereins Klaus Lindner konnte sich über eine Spende
der Firma COFATEL Büro- und Kommunikationssysteme freuen.

Schon länger hatten Sie sich einen Materialwagen für diverses Equipment der  Trainer und Schiedsrichter gewünscht.

Mit dem Wagen im Wert von 600 Euro hat nun auf dem Eis alles seine Ordnung.

MSH unterstützt Eislaufverein

Zugriffe: 1482
Drucken E-Mail

 

 

MSH unterstützt Eislaufverein

08.04.2013 | Hamburg

 


Die MSH Medical School Hamburg bildet nicht nur den akademischen Nachwuchs der Gesundheitsbranche aus, sondern setzt sich auch aktiv für die Förderung der körperlichen Gesundheit ein. So spendete die Geschäftsführerin, Ilona Renken-Olthoff, an den Crimmitschauer Eislaufverein CEV e.V., der sich zum Ziel gesetzt hat, Interessierten die Möglichkeit zum Eislaufen zu geben. Den Schwerpunkt bildet dabei der Kindersport. Der Verein wurde im August 1990 gegründet und hat mittlerweile 65 Mitglieder, davon sind 45 Kinder.

 


Kurzinformation zur MSH Medical School Hamburg:

Die MSH Medical School Hamburg - Fachhochschule für Gesundheit und Medizin GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen für Bildung und betreibt seit Wintersemester 2010 eine von der Hamburger Behörde für Wissenschaft und Forschung staatlich anerkannte private Fachhochschule für Gesundheit und Medizin am Standort Hamburg.

In arbeitsmarktrelevanten Studiengängen qualifiziert die MSH für die berufliche Zukunft. Dabei wird das Kompetenznetzwerk der MSH zur Gesundheitsbranche genauso genutzt wie zu nationalen und internationalen Partnerhochschulen.

www.medicalschool-hamburg.de

 

Weitere Unterstützung für den CEV

Zugriffe: 1253
Drucken E-Mail

CEV Kindergartenkinder

Sanitätshaus Altenburg GmbH

Zugriffe: 1285
Drucken E-Mail

Unterstützung für CEV e.V.
durch das Sanitätshaus am Anton-Günther-Platz


Am 23. Februar 2013 konnten sich die Mädchen und Jungen des Crimmitschauer Eislaufvereins
über eine Spende des Sanitätshauses am Anton-Günther-Platz in Höhe von 500,00 Euro freuen.
Dieses Geld kommt gerade recht, denn im Kampf um Plätze auf dem Siegerpodest heißt es erst einmal trainieren.
Das geht jedoch am besten auf der späteren Wettkampfbahn.
Im Trainingscamp vor Ort können sich die Sportler an die Bahn gewöhnen
und lernen das Eis und die Gegebenheiten besser kennen.
Voraussetzung für einen Sieg? Durchaus. Aber mindestens genauso wichtig ist dafür die Unterstützung
der jungen Athleten durch die Familie und eben auch durch Sponsoren.
Weil Leben Bewegung ist … getreu dem Sanitätshaus-Motto bietet man den jungen Menschen in Crimmitschau
ein Ausgleichsangebot zum Schulalltag oder zu sitzenden Freizeitbeschäftigungen.
Deshalb unterstützt die Sanitätshaus Altenburg GmbH den Verein um Klaus Lindner gern.
 

sanittshaus


Klaus Lindner, Vorstandsvorsitzender CEV e.V. nimmt freudig den Scheck von Mitarbeiterin Angela Erler entgegen.