Der Lauf hat seinen Namen vom Crimitschauer Kinderheim "Die Arche".

Er ist ein „Volkslauf“, bei dem es nicht auf Schnelligkeit, Plätze und Ehrungen geht,

sondern um die Möglichkeit, an einem Samstagmorgen gemeinsam mit anderen Menschen,

die sich gern bewegen möchten, eine Strecke nach eigener Wahl und Kondition für einen guten Zweck

(die eigene Fitness und zugunsten unserer Jugendhilfeeinrichtung) zu absolvieren.

2001 hatte die Patenkompanie der Kinderarche, die Schneeberger Gebirgsjäger, diesen Lauf (1. Lauf) für uns ins Leben gerufen und

ihm auch das Motto gegeben (er verlief durch die Stadt; Start am Mannichswalder Platz; es starteten 102 Läufer).

Inzwischen hat sich der Zuspruch jedes Jahr erhöht und der Lauf ist eine etablierte Sportveranstaltung in Crimmitschau geworden,

für viele Einzelpersonen und Sportvereine über die Landesgrenzen hinaus (Sachsen/Thüringen).

Seit 20XX ist unser CEV mit seinen Kampfrichtern, anstelle der Schneeberger Gebirgsjäger, mit der Organisation u. Durchführung beteiligt.

Natürlich wollen wir mit dem Lauf auch unsere Idee der Kinderarche „Hoffnung auf Leben“

für alle die von unserem Träger betreuten Kinder und Jugendlichen den Menschen näher bringen

2016 konnte bereits ein Starterfeld von mehr als 370 Läufern verzeichnet werden.

Wir freuen uns sehr, dass er so viel Anhänger und „treue“ Läufer gefunden hat, die daran teilnehmen.

Der Sahnpark bietet eine gut geeignete Strecke unabhängig von Straßen und sonstigen Behinderungen.

Deshalb wünschen wir uns, dass er jedes Jahr mehr Anhänger findet.

Fotos von vergangenen Läufen können über die Web-Seite von Crimmitschau angeschaut werden (www.crimmitschau.de/archelauf)

Der Erlös der Startgelder u. Spenden kommt den Kindern der Arche zugute um

 

  • Zuschüsse zu Klassen- oder Ferienfahrten unserer jungen Menschen,
  • für Spielgeräte oder die künftige Umgestaltung bzw. Erweiterung unseres Spielplatzes
  • für besondere Ferienaktionen
  • für individuelle Therapien
  • für Prämien zur Anerkennung schulischer Leistungen